Projekte

Anlagenplanung | Anlagenbau | Betriebsunterstützung

  • Startseite
  • Projekte
  • Projekt flexJET wandelt organische Abfälle in nachhaltigen Flugkraftstoff um

Projekt flexJET wandelt organische Abfälle in nachhaltigen Flugkraftstoff um

Das innovative Projekt flexJET diversifiziert die Rohstoffbasis für nachhaltigen Flugkraftstoff über Pflanzenöle und -fette hinaus zu Biorohöl, das aus einer Vielzahl organischer Abfälle gewonnen werden kann. Das Verfahren bietet eine bessere Wirtschaftlichkeit und eine verbesserte allgemeine Nachhaltigkeit, indem Abfallrohstoffe in der Nähe der Quelle und in einem der Abfallverfügbarkeit entsprechenden Umkreis verarbeitet werden. Dies ist die erste Technologie, die grünen Wasserstoff aus Abfallstoffen für die Raffination verwendet, um die Treibhausgaseinsparungen zu maximieren.

flexjet logo

Dieses Projekt bietet eine klare technische und wirtschaftliche Validierung, indem eine Demonstrationsanlage im vorkommerziellen Maßstab gebaut wird, um qualitativ hochwertigen nachhaltigen Flugkraftstoff zu liefern. Das Projekt validiert dadurch die neuartige Verfahrenskette aus TCR®-Technologie, Koraffination von Altspeisefett und Biorohöl und Wasserstoffgewinnung aus Synthesegas und entwickelt damit wichtige Alternativen für eine nachhaltige Luftfahrtindustrie in Europa und darüber hinaus.

Der FlexJET-Prozess ist skalierbar und weniger kapitalintensiv als andere Verfahren und kann in vorhandene Infrastruktur - beispielsweise an bestehenden Biodieselanlagen - gut integriert werden. Durch die Kombination von regionalen Angebots- und Nachfragestrategien in einer Kreislaufwirtschaft wird ein nachhaltiger, kostengünstiger Flugtreibstoff geschaffen. Als Schlüsselfaktor für die Dekarbonisierung des Luftverkehrssektors trägt er zu den Zielen der Richtlinie über erneuerbare Energien in Europa und zur Erreichung der Ziele des CO2-Ausgleichs und der Emissionsminderung für den internationalen Luftverkehr (CORSIA) bei.

Das innovative Verfahren im Projekt flexJET kombiniert die SABR-Technologie von Green Fuels Research für die Raffination von Biodiesel aus organischen Abfallfetten mit der TCR®-Technologie von Susteen Technologies für die Herstellung von Biorohöl aus organischen festen Abfällen. Der Wasserstoff für die Raffination wird mittels einer dezentralen Technologie (Druckwechseladsorption) von Hygear von Synthesegas getrennt. In einem ersten Schritt wird Altspeisefett gemäß den geltenden Normen in SAF umgewandelt (HEFA-Route - ASTM D7566, Anhang 2). Durch die Verwendung von Wasserstoff und Prozessenergie aus organischen Abfällen kann der verbleibende CO2-Fußabdruck gegenüber bisherigen Verfahren zur Produktion von HEFA-Flugkraftstoff deutlich gesenkt werden. In einem zweiten Schritt wird auch eine Flugkraftstofffraktion aus Biorohöl mittels SABR-Verfahren erzeugt und hinsichtlich seiner Eignung im Rahmen der geltenden ASTM-Normen geprüft.

Die Projektpartner:
Das Projektkonsortium vereint renommierte Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien.

Zu den Partnern aus fünf verschiedenen europäischen Ländern zählen: Universität Birmingham (UK, Projektkoordinator), Sheffield University (UK), WRG Europe Ltd (UK), Green Fuels Research Ltd (UK), Universität Bologna (IT), ETA-Florenz (IT), Fraunhofer Umsicht (DE), Susteen Technologies GmbH (DE), BIGA Energie GmbH (DE), Hygear BV (NL), SkyNRG (NL) und LEITAT (SP). Das Projekt ist mit einer Laufzeit von 2018 bis 2022 geplant.

Erfahren Sie mehr über dieses Projekt auf der FlexJET Homepage.

 This project has received funding from the European Union's Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No. 792216. The project responds to the topic LCE-20-2016-2017, Enabling pre-commercial production of advanced aviation biofuel.

 

 

An der Maxhütte 1
2237 Sulzbach-Rosenberg
Germany
PHONE +49 9661 908230
E-MAIL Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
#16 2439-54th Avenue SW
Calgary, Alberta
T3E 1M4
PHONE +1 403 921 4568
E-MAIL Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!